Antennenschalter für extern
Schalter mit DB-9 Steuerleitung
Gewiefte Bastler wissen jetzt was zu tun ist: Ausdrucken, umdrucken* auf die Platine, bügeln, ätzen, bohren usw. Gegenüber im Handel erhältliche Schalter eine superpreiswerte Lösung, die im Funkbetrieb auch überzeugt! Die Kosten für das Material belaufen sich auf unter 30 €. *Das Umdrucken wird im Netz ausreichend beschrieben. Wer nicht selber ätzen will, findet im Internet Anbieter die darauf spezialisiert sind. DK1AR, Heinz
Gehäuse und SO 239 UHF-Einbaubuchsen sind preiswert im Handel erhältlich. Der Drehschalter fand sich in der berühmten Kramkiste, LEDs und Rs sind meistens vorhanden. Die Relais sind Hochstromrelais, TRS-L 12V, (Reichelt). Die Bohrungen für die SO 239 Buchsen erstellt man am besten mit einem Konusbohrer. Etwas schwieriger ist die Erstellung der Platine. Mit der Hand die Platine "bemalen" geht zwar auch, aber befriedigend ist das nicht. Mit TARGET lässt sich eine Ätzvorlage komfortabel erstellen.
„Nachdem eine Meise den uralten Antennenschaltkasten ruiniert hatte, musste was Neues her. Dabei hat mich Heinz, DK1AR, freundlicherweise mit seiner gebauten Hardware unterstützt. Eigentlich hätte ich es in einem Tag schaffen müssen, netto. Aber die erste Idee ist nicht immer die beste. Und so kramt man in Schubladen und Kisten im Keller und auf dem Dachboden und entdeckt dabei ganz andere, besser Sachen (Kabel, Schachteln, Befestigungsmaterial usw.). Die Herausforderung war das sehr enge Loch in der Wand, das keinen Stecker akzeptierte. Da ich nicht draußen löten wollte, wurde der innere Stecker getrennt, und das Steuerkabel von außen durch die Wand gezwängt. Das dauerte! Ich fand im Keller ein 9-poliges Computerverlängerungskabel, dem ich die Buchse amputierte. Der Stecker passte ja dann am Steuerkästchen. Nun musste ich die Adern der beiden Kabel zusammenbringen. Löten ist ganz schlecht, falls man sich vertan hat. Also suchte ich Lüsterklemmen, die ich in einer leeren Baumarktkleinteileplastikschachtel platzierte. Um die beiden Kabel in den Boden der Schachtel einzuführen, mussten Löcher gebohrt werden. Natürlich hatten die Kabel verschiedene Durchmesser! Abgesehen davon, dass beide "9-poligen" Kabel 10 Adern haben, wobei das 10. nirgends angeschlossen ist, hatte mein Verlängerungskabel die Farben neu gemischt! Also Verlängerungskabel messen und Farben aufschreiben, danach die Lüsterklemmen beschalten und das ganze Werk noch einmal durchmessen. O weh, Pin 9 geht nicht! Ach ja, wird im Antennenschaltkasten ja gar nicht verwendet. Die Spannungsversorgung vom TRX ist am Antennenschaltkasten vorgesehen, für mich aber draußen nicht möglich. Die Lösung ist die Zufuhr über das Steuerkästchen. Der Antennenschaltkasten wurde montiert, Steuer- und diverse Koaxkabel angeschlossen und mit Herzklopfen der TRX eingeschaltet. Nichts verwechselt, die Anzeige passt zu den Antennen, SWR o.k.. Was will man mehr? Mehr: Natürlich musste noch eine Beschriftung her, und aufräumen musste ich auch... Die Meise hat verloren, aber es gibt ja noch den Specht!“
DH8DR, Uli
Hier der Bericht der Inbetriebnahme von Uli, DH8DR: