QSL Karten – Schmuckstücke besonderer Art
Ob DX oder selten – Karten, die nicht in einer Ecke oder in einem Karton irgendwo landen.
Hier eine Auswahl von Hans, DF7DC, der hierzu schrieb:
„Die kleinste QSL-Karte, die ich jemals erhalten habe, natürlich von einer (kleinen) QRP Station. Auf der Rückseite schreibt der OM: Hans, I was running 1-2 watts QRPp. Zum Größenvergleich eine 3A2 Karte. Die QRP Karte ist ca. 1/4 der normalen Karte“.
„Meine erste Karte aus Grönland. Das ist auch heute noch eine meiner Lieblingskarten wegen der gelungenen Zeichnung“.
„Hier die Karte eines "White Stickers" mit Braille Ausbuchtungen: Die Braille ist mein Rufzeichen! Von wo habe ich da wohl gefunkt?“
„Ich habe meine "Reliquie", mein "Heiligtum" wieder ausgegraben. Es hat Jahre gedauert, bis mit Hilfe von 4X4AT der OM die Verbindung bestätigte. Es wäre beinahe die Erstverbindung DL–4X4 auf 2m geworden, leider war ein OM aus dem Saarland ca. 5-10 Minuten früher am Ball... Als Antenne hatte ich damals in Horstmar (Kreikenhof 8) eine 8-Ele-Yagi auf dem Dach und ca. 60 Watt aus einer QQE 06-40 Röhren-PA. All die großen Stationen mit ihren gestockten 4-er Gruppen Langyagis schauten damals in die Röhre...“